Das Ziel ist mir nichts, die Bewegung alles

… sagte Rosa Luxemburg. Rosa Luxemburg war aber nicht nur fit in ökonomischer Theorie und im Denken allgemein, Sie hat sich auch mit Frauenthemen befasst. Das Wesen dieser Anschauung wird von Drucilla Conell als Ethischer Feminismus eingeordnet. Ein Ausschnitt zum Thema Hausarbeit: „(…) Die ganze Mühsal der Mütter und Frauen (…) in den vier Wänden des Hauses wird als unproduktive Tätigkeit betrachtet. Das klingt roh und wahnwitzig, entspricht aber genau der heutigen Wirtschaftsordnung.“ Wie aktuell das bloss ist!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.