Jenny und Karl: Ein Powercouple


Er hat mit seiner messerscharfen Analyse der kapitalistischen Produktionsweise die Welt bewegt: Karl Marx.
Doch offenbar wohnte neben einem analytischen auch ein romantischer Geist in ihm.
Welches Frauenherz würde da nicht höher schlagen?
„Liebe gute HerzensJenny, ich bin täglich zum alten Westphalen Hause gewallfahrt… Das mich mehr interessiert hat als alle römischen Altenthümer… Weil es mich an die Jugendzeit erinnert und meinen Schatz barg.“
Dies also Poesie vom feinsten für die Jugendliebe, Ehefrau, Mutter und“ Direktionsassistentin“ Jenny von Westphalen.
Ja, hier stimmts, hinter diesem starken Mann Stand eine starke Frau.
Ihr Aufenthaltsort wurde aufgrund der antimonarchistischen Agitation entlang der Restaurationsbemühungen strukturiert, Preussen, Paris, London…
Jenny war ihm eine treue und unerschrockene Wegbegleiterin.
Sogar von einer Inhaftierung blieb Sie nicht verschont.
Neben der Aufgabe als mehrfache Mutter, führte Sie Marxens Korrespondenz und übertrug seine unleserlich Handschrift in etwas Entzifferbares.
In diesem Sinne: Einen schönen 1. Mai!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.